Psychotherapie bei Krebs: Balsam für die Seele

Unter einer Krebserkrankung zu leiden, ist nicht nur eine körperliche, sondern auch eine extreme seelische Belastung. Mit der Diagnose kommt der Schock: Das eigene Leben ist in Gefahr. Dieses Wissen entwickelt sich zu einer psychischen Last, die vollkommen verständlich ist. Eine Psychotherapie bei Krebs (Psychoonkologie) hilft dem Menschen mit der eigenen Situation besser umzugehen. Denn nur mit einem gestärkten Geist kann auch der Körper den Kampf gegen den Krebs gewinnen.

 

Krebs und Psyche: Eine Achterbahnfahrt für den Körper

In meiner Praxis für Psychotherapie Berlin arbeite ich vorwiegend verhaltenstherapeutisch, nutze jedoch auch andere psychotherapeutische Methoden. Der Grundgedanke der Verhaltenstherapie ist, dass störungsbedingtes Verhalten quasi erlernt wurde und so auch wieder verlernt werden kann bzw. es möglich ist, eine alternative Verhaltens- und auch Denkweise zu erlernen. Als Psychotherapeut Berlin unterstütze ich Sie dabei also mit Hilfe zur Selbsthilfe. Es ist wichtig, dass das Gehirn beim Kampf gegen den Krebs frei von Blockaden ist und der Körper seine Kraft dafür nutzen kann, die Erkrankung und die Behandlung zu bewältigen.

 

Im Bereich der onkologischen Erkrankungen (Krebserkrankungen) hilft  die psychologische Begleitung durch einen Therapeuten in der Psychotherapie dem Patienten und auch Angehörigen beim Umgang mit der eigenen Situation. Die Umstände der Diagnostik und die Ausgangssituation spielen bei der ersten Konfrontation mit Krebs eine große Rolle. Es ist daher bei jedem Krebspatienten unterschiedlich, welche Inhalte bei einer Psychotherapie bei Krebs relevant sind.

 

Mögliche Themeninhalte können in die psychoonkologische Therapie integriert und mit dem Krebspatienten und seinen Angehörigen besprochen werden:

  • Auseinandersetzung mit dem Krebs
  • Verzweiflung über das eigene Schicksal
  • Mut zum Überleben
  • Flucht nach der Krebsdiagnose
  • Suche nach Erklärungen
  • Abbau von Angst und Verzweiflung
  • Furcht vor einem Rückfall
  • Umgang mit einer schlechten Prognose
  • Angeschlagenheit durch die Chemotherapie oder Strahlentherapie
  • eine belastende psychische Verfassung, Resignation bzw. Depression

 

Diese Gedanken werden auf ihren Realitätsgehalt hin untersucht und mit der Zeit verändert. Durch diese Vorgehensweise der Verhaltenstherapie Berlin lernen Patienten Situationen neu zu bewerten, die bisher erschienen als seien sie nicht zu bewältigen. Gedanken können somit ins Positive umgeformt und Problem-Situationen in der Zukunft besser gemeistert werden.

 

Eine Krebserkrankung ist nicht nur für den Betroffenen selbst eine traumatische Erfahrung. Auch Freunde und Familie des Patienten fühlen sich häufig hilflos und überfordert mit der Krebsdiagnose eines geliebten Menschen.

 

Besonders für Paare ist eine Krebserkrankung sehr belastend für die Beziehung. In meiner Praxis für Psychotherapie in Berlin biete ich Ihnen auch die Möglichkeit einer Paartherapie Berlin Wilmersdorf. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass Sie durch meine psychotherapeutische Hilfe die Belastung einer Krebserkrankung als Duo bewältigen!

 

Onkologische Psychotherapie: Körper und Geist gemeinsam gegen den Krebs

Die Therapieansätze zur Behandlung einer Krebserkrankung sind inzwischen gut erforscht und erzielen große Fortschritte. Dabei konzentriert sich die klinische Behandlung auf die körperlichen Folgen der Erkrankung und die seelischen Verletzungen der Patienten geraten dabei oft in den Hintergrund.

 

Psychoonkologie ist eine Form der Psychotherapie und  befasst sich mit den psychischen und sozialen Folgen und Begleiterscheinungen einer Krebserkrankung. Viele Menschen sind mit der Diagnose Krebs überfordert und fühlen sich mit ihrer Situation alleine. Sie sind auf der Suche nach Informationen und Erklärungen für Ihr Schicksal und haben oft Angst vor der Zukunft und dem, was ihnen beim Kampf gegen den Krebs alles bevorsteht. Durch die Hilfe eines Psychoonkologen und Therapeuten lernen Betroffene ihre Krankheit anzunehmen und erlernen Methoden, um psychisch gestärkt dagegen vorgehen zu können.

 

Psychotherapie gegen Krebs und andere Belastungen

Die Verhaltenstherapie ist ein guter Ansatz für die psychotherapeutische Behandlung unterschiedlichster Problemfelder. Gute Erfahrungen habe ich zum Beispiel auch bei der Anwendung als Angststörung Therapie, Sucht-Therapie oder Impulskontrollstörung Therapie gemacht.

 

Neben der Methode der Verhaltenstherapie Berlin wende ich gelegentlich auch die Hypnosetherapie Berlin an. Die Wirksamkeit von Hypnose ist besonders bei der Behandlung von Depression und Störungen, wie zum Beispiel einer Essstörung, als erfolgversprechende Methode wissenschaftlich belegt. In der heutigen Zeit ist Depression eine Volkskrankheit, unter der jeder Zehnte im Laufe seines Lebens erkrankt. Gerade in Großstädten wie Berlin wird die Unterstützung von Psychotherapeuten oft für eine Burnout Therapie oder bei Depressionen benötigt.

 

Nehmen Sie Kontakt zu meiner Praxis auf

Sie haben Fragen zum genauen Ablauf der Psychotherapie Berlin? Oder möchten Sie sich für eine Person aus Ihrem Familien- oder Bekanntenkreis erkundigen und wissen nicht, wie Sie weiter vorgehen sollen? Ich berate Sie gern! Ich informiere Sie über die Therapie und die Erfolgsaussichten einer Behandlung, die sich um die Seele des Krebspatienten kümmert und damit auch den Körpers stärkt. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

 

Tel. 030 - 814 11 17

Herbert Marten